Wunden schneller heilen lassen mit Honigpflaster Medizinischer Honig - Wunde schneller heilen lassen - Medizinischer Manukahonig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Honigpflaster sind gut zur Wundversorgung geeignet. Ein Honigpflaster mit medizinischem Manukahonig hilft Wunden wie zum Beispiel offenen Beinen schneller zu heilen.


Medihoney Medizinischer Honig lässt Wunden schneller heilen

Honigpflaster plus Medizinischer Honig - Medical Honey


Schnittwunden, Abschürfen, Blasen etc. heilen schneller, wenn man Medizinischen Honig unter das Pflaster gibt. Medizinischer Manukahonig ist antibakteriell wirksam und beschleunigt die Wundheilung.

Die Handhabung ist einfach und effizient. Die Wunde mit Medihoney Medizinischer Manuka Honig (geeignet für tiefe Wunden) oder Medihoney Wundgel (geeignet für oberflächliche Wunden) bedecken, anschließend das Pflaster daraufgeben. Das Pflaster verklebt nicht mit der Wunde, der Wechsel des Honigpflasters erfolgt daher ohne Schmerzen, da regenerierte Haut nicht beschädigt wird.

Bei nässenden Wunden wie offene Beine, Dekubitus, diabetische Fußsyndrom empfielt es sich, für das Exsudatmanagement eine superabsorbierende Wundauflage wie z.B. DryMax Extra oder Relevo auf die mit dem Wundhonig behandelte Wunde zu geben. Diese Superabsorber nehmen die schädliche Wundflüssigkeit und Bakterien auf und binden sie im Inneren als Gel. Der Wundheilungsprozess wird dadurch erleichtert.

Medizinischer Manuka Honig oder Wundgel ist als Großpackung oder in kleinen Einzeltuben (20g) in allen Apotheken erhältlich.

Lesen Sie auch: Medizinischer Honig bei Kindern und Wundbehandlung bei Kindern

Hinweis: Verwenden Sie zur Behandlung von Wunden niemals Lebensmittelhonig - auch keinen Bio-Honig oder Manuka-Lebensmittelhonig. Dies kann zu schweren Infektionen führen.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü